Museum - Domherrenhaus
04231 930020
04231 2169

Wohn- und Alltagskultur 18. und 19. Jahrhundert

 

Wohnen und Leben in Verden

Verfolgen Sie Verdens Aufbau als Garnisonsstadt von 1648 bis 1994, den Aufstieg der Stadt zum Justizmittelpunkt mit Amts- und Landgericht und zum Behördenzentrum mit heute noch 17 überregionalen Behörden: Diese Entwicklungen schlugen sich natürlich in den Wohn- und Lebensverhältnissen der Bevölkerung nieder. Einzelne Kostbarkeiten und komplette Salons, ein Jugendstil-Schlafzimmer, eine Wohnküche aus den 1950er Jahren und diverse weitere Exponate veranschaulichen diese Alltagskultur.



Jetzt Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur besuchen.

Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert

Vorheriges | Nächstes

Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert

Vorheriges | Nächstes

Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert

Vorheriges | Nächstes

Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert

Vorheriges | Nächstes

Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert

Vorheriges | Nächstes

Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert

Vorheriges | Nächstes

Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert
Veranstaltungen
AKTUELL/
VERANSTALTUNGEN/
SONDERAUSSTELLUNGEN

Ab dem 29. Januar präsentieren wir die Sonderausstellung "Weibliches Multiversum" mit Werken der Künstlerin Belinda di Keck. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Aktuell gilt bei uns für den Museumsbesuch 2 G (genesen, geimpft). Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren sind von dieser Regel ausgenommen. Für unsere Veranstaltungen gilt 2 G plus (genesen, geimpft + getestet oder geboostert).

Beachten Sie die neuen Termine unserer Erfolgsreihen "Blue Thursday", "Red Wednesday" und "ProBIERmal" sowie weiterer Veranstaltungen. Wenn Sie per Newsletter über unsere kulturellen Angebote informiert werden möchten, senden Sie uns bitte eine entsprechende Mitteilung per Kontaktformular.

ACHTUNG: Wegen der Corona-Pandemie können sich Veranstaltungstermine gegebenenfalls ändern. Außerdem gilt für alle Veranstaltungen die 2 G Plus-Regel. Bitte beachten Sie dazu unsere aktuellen Informationen im Veranstaltungskalender.

Zu unserem Veranstaltungskalender


Öffnungszeiten

Dienstags bis sonntags von 10 bis 13 Uhr und von 15 bis 17 Uhr.

Es gelten die gesetzlichen Regeln zu Abstand und Hygiene sowie zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Die im Museum veröffentlichten Regeln zu einer erweiterten Hausordnung sind bitte zu befolgen.

Eintritt und reguläre Öffnungszeiten


Direktkontakt

Haben Sie noch Fragen?
Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung.

Direkt zum Kontaktformular


Aktuelle Corona-Regeln im Historischen Museum Domherrenhaus Verden:

Für den Museumsbesuch gilt derzeit 2 G (geimpft, genesen). Ausgenommen sind Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren.

 

Ausstellung zur Wohn- und Alltagskultur im 18. und 19. Jahrhundert

Bei unseren Veranstaltungen gilt 2 G plus (geimpft, genesen, getestet oder geboostert) sowie FFP2-Maske auch im Sitzen.